Flößerführung für Kinder

13. September 2015

Tag des offenen Denkmals: Führung für Kinder

Flößerführung für Kinder

Anlässlich des Tags des offenen Denkmals führte unser Hermann Paetzmann, alias „Flößer Hartl“ durch die Flößerstadt Wolfratshausen. Der Rundgang war eigentlich speziell für Kinder gedacht, aber es kamen doch auch viele Eltern sowie andere Erwachsene mit, die die Flößergeschichte des Ortes kennenlernen und wissen wollten, was dort alles an dieses alte Handwerk erinnert.

Die Führung begann an der Alten Floßlände an der Loisach, dort steht das Flößerdenkmal und beginnt der Flößerpfad, der an der an den Seitner’schen Floßländen in Weidach nach 6 Stationen endet. Dort in der Nähe führt der Sebastianisteg über die Loisach, dort zweigte früher nach Osten ein Floßkanal ab, der „Kalte Angst genannt wurde, weil er in solch einem spitzen Winkel gefährlich abzweigte.

Flößer Hartl führte die Gruppe zum Beispiel auch über die Johannisbrücke zur Statue des hl. Nepomuk und zum Floßmeisterhaus mit den Lüftlmalereien der Flößerheilen St. Nikolaus und St. Nepomuk. Am Marienplatz zeigte er das Relief, Titel „Wasser-Rott“, an der Wanne des Marienbrunnens des namhaftem Bildhauers Andreas Schwarzkopf. Und vieles mehr…

 

Zurück