Sie sind hier: » Flößerei Bayern » Loisachroute

Kleinweil

In Kleinweil gab es einen Floßbindeplatz nur lag der auf Großweiler Gebiet. Die Großweiler ließen das nicht zu, da es Großweiler Gebiet war und weil diese Stellen bei Überschwemmungen gefährlich seien. So kam es 1823 zum Prozess.

Der Prozess endete mit einem Vergleich: Die Kleinweiler erhielten sechs Ganterstätten, mussten aber dafür bezahlen. Nicht nur Holz transportieren ihre Flößer, sondern auch Schleifsteine, der Steinbruch lag nahe der der Loisach.

Mehr über Kleinweil in unserem Buch "Entlang der Loisach. Von Biberwier bis Wolfratshausen: Ausflüge auf den Spuren der Flößer".

  • Ortsmitte mit Kirche St. Korbinian

Mehr über Kleinweil in unserem Buch "Entlang der Loisach. Von Biberwier bis Wolfratshausen: Ausflüge auf den Spuren der Flößer".

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.



Der Flößerteddy Bär in


Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.